Südlicher Wetterpilz an der Wurm
Maria Theresia
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:52134 Herzogenrath
Nordrhein-Westfalen
Koordinaten:50.857047, 6.096069
OSM-Knoten:noch nicht in OSM erfasst
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:1
Quelle:Michael Breuer
Wetterpilze in WestdeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Ein klassischer 6eckiger Wetterpilz befindet sich hier südlich von Hezrogenrath zwischen Wurm und der ehemaligen Deponie Maria Theresia. Auf der Aufnahme von einem Baumstamm teilweise verdeckt erkennt man aus der Distanz gut den terrassenartigen Vorbau des Pilzes. Von hier aus schaut man über eine Wiese hinunter zur Wurm. Man nennt dieses Gebiet auch das Wurmrevier, das ein Teil des Aachenr Steinkohlereviers ausmacht. Nicht sehr weit westlich von hier befinden sich Braunkohletagebaue, die nicht zuletzt wegen der Umwelt-Diskussionen, die sich rund um den Hambacher Forst entflammen, eine brisante Bedeutung gewonnen haben.

Rund um den Pilz

Die Hausmüll-Deponie mit dem schönen Namen Maria Theresia befand sich auf dem Gelände des Braunkohle Tagebaus Wurmtal. Dort wurde von 1960 bis 1982 Braunkohle im großem Stil abgebaut, bevor das Gelände einige Jahre als Deponie genutzt wurde. Die erste Abbauphase begann bereits 1861. Wie es zu dem Namen "Maria Theresia"