Wetterpilz im Bocketal
Waldgottesdienst-Altar-Pilz
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:49545 Tecklenburg
Steinfurt
Koordinaten:52.233479, 7.7457218
OSM-Knoten:765545519
Lokales:www.bocketaler.de
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
Fotos:15
Quelle:3,13 und 14: Bernhard Rusam, andere OSM Mitglied Björn Tschorn
Video:Youtube 1,Youtube 2
Liedgut:www.ibbtown.com
Wetterpilze in NorddeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (0):

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Geschätzt gut 50 Freunde des Wetterpilzes könnten hier Platz nehmen auf den rund um diesen stolzen Wetterpilz errichteten Bankreihen, die z. B. auch für Andachten genutzt werden. 2018 wurde im Rahmen einer Expdedition unter der Leitung von Bernhard Rusam an seinem Stamm (also dem des Wetterpilzes) die Worte "Wald" und "Gottesdienst" entdeckt (Bild 13), die sich in ihren Längenverhältnissen perfekt an einem großen dort aufgepinselten Kruzifix anschmiegen und damit den Pilz zu einer Art Altar machen, was sehr schön zu der spirituellen Aura dieser Bauten paßt.

Rund um den Pilz

"Wir fahrn ins Bocketal" schallt es hier einem Volkslied nach aus dem Wald. Und es ist der Teutoburger Wald, dort wo sich Römer und Germanen einst bekämpften. Bis ins 17. Jahrhundert noch -gemeinsam mit dem Eggegebirge- Osning genannt, ist er heute Heimat nicht nur großartiger Wetterpilze und dem Hermannsdenkmal sondern auch von Natur- Denkmälern wie den mystischen Externsteinen oder den hier schon beschriebenen Dörenther Klippen.