Wetterpilz am Herkulesberg
Kölns höchster Fliegenpilz
  vorheriges Bild     0/0     nächstes Bild  Routenplaner/Vogelperspektive
Standort:50670 Köln
Köln, Stadt
Koordinaten:50.949161, 6.939136
OSM-Knoten:410447395
Baujahr:Mitte der 1960er Jahre
September 2020 als Fliegenpilz gestrichen
Pilz-Typ:Flachpilz / Beton
Mitteilungen:Kontaktformular, E-Mail
Hinweis:zur Sicherheit
Kommentare:hier abgeben/ansehen
Voting:Abstimmung, Ergebnisse
360Grad:Panorama-view
Fotos:13
Quelle:Foto 1: Kai Simon Baedorf
Sonne:mittags
Wandern:Wetterpilz-Weg - Etappe:
Über die nördlichen Parkinseln
Videos:Youtube (Sommer)
Youtube (Winter)
Wetterpilze in WestdeutschlandHome Gesamtkarte
...vorhergehender Pilz Pilz-Suchenächster Pilz...

Kommentare (2):

Tue, 31 Aug 21 19:43:43 (Klaus ):
...und unterm Pilz wird man nicht nass dabei, hahah

Thu, 05 Aug 21 06:20:26 (buntgemustert):
Hier wird auch hemmungslos öffentlich gefickt

alle ansehen / hinzufügen

Wetterpilz Bericht

Es ist ein überwältigendes Erlebnis und ein Muss für jeden echten Kölner, wenigstens einmal in seinem Leben unter diesem Wetterpilz stehend hinüber zum Dom zu blicken. Dieser Kunstschatz aus Beton gehört zur ersten Generation Kölner Beton-Wetterpilze und wurde Mitte der 1960er Jahre hier errichtet. Nach Jahrzehnten friedlicher Verrottung wurde er im September 2020 auf wundersame Weise als Fliegenpilz gestrichen und gilt seither als höchster Kölner Fliegenpilz.

Rund um den Pilz

Auf zwei der 11 Kölner Trümmerberge befinden sich Wetterpilze. Einer dieser Berge ist der "Pilzberg" im eher gediegenen Beethovenpark in Sülz, der andere -etwas "urbanere" und "lost-placigere" Berg- der "Herkulesberg" nahe des Gebietes des ehemaligen Güterbahnhofs Köln Gereon. Umgangssprachlich werden beide Berge ihrem "Inhalt" entsprechend "Mont Klamott" genannt - in der Literatur findet sich diese Bezeichnung aber nur für den Herkulesberg, der nicht nur wegen des Pilzes sondern auch wegen weiterer architektonischer und Street-Art künstlerischer Geheimnisse mittlerweile zu den angesagtesten Quadratmetern auf Kölner Stadtgebiet gehört.