Galerie der Fliegenpilze
Logo Wetterpilz Debr, Tschechei
Quelle: Jiri Riha
Logo Wetterpilz in Dorfen, Isental
Quelle: Bernhard Klingseisen
Logo Wetterpilz im Blücherpark, Köln
Quelle: www.Wetterpilze.de
Logo Wetterpilz in Rotenburg (a. d. Fulda)
Quelle: Gudrun Nanke-Stamm
Logo Wetterpilz in Meinborn
Quelle: Bernd Edling
Logo Wetterpilz in Nordhalben
Quelle: Otmar Adler
Logo Wetterpilz an der Muldenvereinigung, Colditz
Quelle: Christina & Christian Mieler (www.chrmiessler.de)
Logo Wetterpilz von Bad Lobenstein
Quelle: hist. Postkarte
Logo Wetterpilz von Darsser Ort
Quelle: Anette Sachers
Logo Wetterpilz in Meura,
Thüringen, Saalfeld-Rudolstadt

Quelle: unbekannt
Wetterpilz in Werlau, Mittelrhein
Quelle: Panoramio Mitglied heiliwerl
Logo Wetterpilz im von der Schulenburg Park, Berlin-Neukölln
Quelle: www.Wetterpilze.de
Logo Wetterpilz auf den Poller Wiesen,
Köln
Quelle: www.Wetterpilze.de
Kontakt (Email) | Kontakt (Formular) | Newsletter | Pilz-Suche

Fliegenpilz-Galerie

Wer ein glückliches Kind sehen will, gehe mit ihm in einen Park, auf dem sich ein Wetterpilz im Fliegenpilz-Stil befindet. Kein Kind, aber eigentlich auch kein Erwachsener, kann sich dem Charme dieser Märchenfiguren entziehen. Man muss sich jedoch meistens auf eine lange Anreise einstellen, denn sie sind ausgesprochen selten. Oft wird ihre Fliegenpilz-Decke irgendwann einfarbig überstrichen, wie im Beispiel des Wetterpilzes auf den Poller Wiesen zu Köln (obwohl sich doch eigentlich Köln als die Heimat der Farben Rot und Weiß versteht) oder dem in Meura.
Ein Wetterpilz ohne Fliegenpilz-Anstrich ist wie eine Kuh ohne Flecken. Im Prinzip auch nicht schlecht, aber eine richtig schöne Kuh ist halt doch schwarz-weiß gescheckt.