Mitmachen bei der Wetterpilz-Suche
Wetterpilze sind ein globales Gesamt-Kunstwerk und die Wetterpilz-Initiative eine Gemeinschaftsarbeit aller, die Gefallen an dieses Kunstobjekten gefunden haben, selber welche gebaut haben, sich mit ihnen beschäftigen oder sich an der Sammlung und den Projekten beteiligen möchten.
Mitmachen bei der Wetterpilz-Sammlung
Noch sind nicht alle Wetterpilze entdeckt. In Deutschland vermute ich über 1000 Wetterpilze; d. h. erst ein Drittel ist hier dokumentiert. Aber auch bei denen, die hier aufgeführt sind, muss noch viel ergänzt werden. Es fehlen oft noch Fotos oder sinnvolle Beschreibungen der Wetterpilze bzw. ihrer Umgebung. Deshalb gehen Freunde des Wetterpilzes stets mit offenen Augen durch die Landschaft und halten Ausschau nach Pilzen –auch weltweit-, um diesen Gebilden und unserer Begeisterung für sie hier eine Plattform zu geben. Sie kennen auch einen Wetterpilz oder möchten hier etwas veröffentlichen, das für die Wetterpilz-Initiative interessant sein könnte? Dann melden Sie sich bitte einfach und geben Ihre Entdeckung weiter. Am einfachsten schicken Sie an Klaus.Herda@Wetterpilze.de eine Mail und beschreiben den Standort Ihres Fundes dort möglichst genau. Wenn Sie auch digital Fotos einsenden, die hier auf www.Wetterpilze.de verwendet werden sollen, wäre das natürlich noch besser. Viele Email-Server lassen sehr große Anhänge wie Fotos manchmal nicht durch. Deswegen ist es sinnvoll, große Anhänge in mehreren Emails zu versenden. Auch muss die Auflösung für www.Wetterpilze.de nicht all zu groß sein. Sollten Sie auf eine Email innerhalb von 5 Tagen keine Antwort bekommen, dann scheint Ihre Nachricht –vielleicht wegen ihrer Größe- nicht bei mir angekommen zu sein und ich würde Sie bitten, mich nochmals per Mail ohne Anlagen anzuschreiben.
Wenn Sie keine digitalen Aufnahmen haben, kann ich hier auch gerne Papier-Fotos annehmen und selber digitalisieren. Adressieren Sie dazu bitte einen Brief an:
Freunde des Wetterpilzes
c/o Klaus-Heinz Herda
Arnulfstr. 19
50937 Köln

und teilen Sie mir mit ob Sie die Fotos wieder zurück erhalten möchten. Das gilt natürlich auch für andere Unterlagen wie Gemälde, Zeitungsartikel, Konstruktionspläne oder sonstige Dokumente, die für dieses Projekt relevant sind und die ich hier archivieren kann.

Noch ein Hinweis zur Wetterpilz-Suche:
Manchmal kommt es vor, dass man nicht ganz sicher ist, ob ein Fund wirklich ein Wetterpilz ist oder z. B. doch nur eine Art Pavillon mit spitzem Dach darstellt. Wetterpilze haben immer nur einen zentralen Stamm und keine außen gelegenen Stämme oder sogar Mauern. Das ist eher charakteristisch für Pavillons oder Hütten. Da diese eine andere Wirkung haben als Wetterpilze, sind sie nicht Bestandteil dieser Sammlung. Es gibt aber auch Grenzfälle. Und wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie einfach nach. Mobil bin ich auch unter 0157 76653314 zu erreichen.
Kontakt (Email) | Kontakt (Formular) | Newsletter | Pilz-Suche

Finden Sie Wetterpilze und deren Mythos interessant? Dann bestellen Sie den Wetterpilz-Newsletter. Auch wenn Sie vielleicht selber keine (neuen) Wetterpilze kennen, jedoch über die Aktivitäten hier im Wetterpilz-Projekt informiert werden möchte, sind Sie herzlich willkommen in Form eines "Newsletters" auf dem Laufenden gehalten zu werden (per Email an newsletter@wetterpilze.de oder über den link im unteren grünen Abbinder). Ich schicke Ihnen dann monatlich eine Mail mit den Infos über die Dinge, die sich in der Zwischenzeit hier getan haben. Meistens sind es nur neue Wetterpilz-Funde oder Einträge im "Logbuch". Da jedoch langfristig neben der reinen Sammlung von Wetterpilzen auch noch ganz andere Aktivitäten geplant sind, würde ich Sie darüber dazu auch gerne Informieren. Da das hier aber kein Riesen-Projekt ist freue ich mich auch über Ihre direkten Anfragen und kann auch gerne Kontakte zwischen den "Freunden des Wetterpilzes" herstellen, wenn Sie möchten.